Auf der Suche nach der eigenen Identität: Wer bin ich und was will ich? Erkenne dich selbst mit Hilfe des Human Design Systems

Identität: Wer bin ich und was will ich?

In einer Zeit, in der wir gefühlt Millionen Möglichkeiten haben, unser Leben zu gestalten, macht uns gerade diese Vielfalt zu schaffen. Denn was will ich eigentlich vom Leben und wo bzw. wie möchte ich mein Leben verbringen? In der Hängematte liegend am Meer? Oder als digitaler Nomade die schönsten Orte der Welt erkundend? Ist das überhaupt was für mich?

Was machen denn die anderen?

Weil man schier erschlagen ist vom großen Angebot, tastet man sich ab etwa Mitte der Schulzeit langsam an die Möglichkeiten der Lebensgestaltung ran, bis man feststellt, dass es vor allem eins braucht für ein gutes Leben: Geld!

Wie verdient man eigenes Geld? Wie machen das die Eltern, Verwandten, Bekannten und später auch die Freunde?

Und so fangen wir an uns der vermeintlich guten und sicheren Lebensgestaltung des Kollektivs (soziales Gebilde, Gemeinschaft) Schritt für Schritt anzupassen, analysieren die Leben der anderen und eifern ihnen (un)bewusst nach. Denn in einer Welt in der irgendwie alles möglich scheint, braucht man einen Halt zur Orientierung.

"Dann mach ich halt das, was alle machen. Kann ja nicht so verkehrt sein."

Hast du das auch schon mal gedacht? Und dann genau das gemacht, was alle machen: Ausbildung und/oder Studium, Jobs, erste Festanstellung und dann beim ersten Ehemaligen-Treffen verglichen, wer höher, schneller, weiter die Karriereleiter hochklettert oder die vermeintliche Überholspur gefunden hat?

Willkommen im Hamsterrad

Was sich zunächst noch wie ein spannendes Abenteuer in ein "seriöses" Leben anfühlt, wirkt nach ein paar Jahren dann irgendwie gar nicht mehr so aufregend. Wollte man nicht eigentlich viel Reisen, wenn man endlich erwachsen ist?

Stattdessen reicht der Urlaub kaum zur eigenen Erholung und nach maximal 2 Wochen "Freiheit" am Stück geht es zurück in die zeitlich festen und teils beengenden Strukturen.

Die nicht gelebten Sehnsüchte werden via abendlicher Reisereportagen, Vorträgen aus fernen Ländern und dem Folgen verschiedener "Aussteiger"-Profile bei Instagram kompensiert und sich die große, weite Welt einfach ins Wohnzimmer geholt. 

Das glauben wir zumindest, aber das ist eine Illusion, mittels derer wir uns selbst ruhighalten und unser eigenes Leben auf einen nicht näher definierten Zeitpunkt (spätestens ab der Rente) verschieben. 

So vergisst man nach und nach, wer man selbst eigentlich ist und wie man leben wollte. Oder man fühlt sich (ab der Rente) schlichtweg zu alt und lässt die großen Vorhaben bleiben.

In einigen rebellischen Momenten oder schwierigen Lebenssituationen träumt man davon in ein anderes Leben aufbrechen zu können. Aber was, wenn einem der Duft der Freiheit dann doch nicht gefällt? Nein, nein, da lässt man doch lieber alles beim Alten. Es geht einem (vergleichsweise) doch wirklich gut!

Krankheit, Depression, Burnout

So macht man weiter - Tag für Tag, Woche für Woche und Jahr für Jahr. Denn der kommende Monat will ja schließlich auch bezahlt werden. Man kann ja nicht einfach alles hinschmeißen und hat Verpflichtungen, vielleicht sogar in Form einer eigenen Familie und Kindern.

Das der Rücken zwickt, der Schlaf immer schlechter wird und die ersten schwerwiegenderen Krankheiten auftauchen, wird als Geist unserer Zeit und als gesellschaftliches Phänomen auf die leichte Schulter genommen. Das hat man halt, wenn man älter wird. Auch hier beruhigt einen der Vergleich mit anderen.

"Depression ist your mind telling you it's tired of being the character you're trying to play." Jim Carrey

Dabei gilt es hier aufzuhorchen und genauer hinzuschauen, denn Krankheiten, Depressionen und Burnout sind Warnhinweise an dich selbst, dass du dein Leben fernab deiner eigenen Identität lebst.

Wer bin ich? So erkennst du dein wahres Ich

Wer du wirklich bist und was deine ganz eigene Identität ausmacht ist per se nicht leicht zu beantworten. Es fällt dir vermutlich selbst schwer das einfach so in Worte zu fassen. Das liegt u.a. daran, das deine eigene "Essenz" im Laufe der Jahre durch Prägungen, Glaubenssätze und (Um-)Erziehungsmaßnahmen durch andere und das gesellschaftliche Umfeld überlagert, ja sogar teilweise überdeckt wurde.

Wenn dies geschieht, weiß man selbst nicht mehr, was einem gut tut und lebt nach den Strukturen, Regeln und Werten anderer. Oft merkt man das erst, wenn man in einer Lebenskrise steckt oder von eine Krankheit ausgebremst wird.

Es gibt aber eine Möglichkeit, wie du dir selbst wieder auf die Spur kommen kannst: Das Human Design System.

Was ist das Human Design System?

Mit Hilfe des Human Design Systems lässt sich sichtbar machen mit welchen ureigenen Qualitäten und besonderen Fähigkeiten du auf diese Welt gekommen bist. Dazu braucht ein/e Human Design Analyst/in nur dein Geburtsdatum, die Geburtszeit und den Geburtsort.

Es ist daher mit der Astrologie vergleichbar, beleuchtet die einzelnen Aspekte des Lebens aber auf eine andere Art und Weise und ist auch von der Darstellung grundverschieden.

Hier kannst du dir deinen kostenlosen Human Design Chart selbst erstellen, um einen ersten Einblick zu bekommen.

Warum mir mein Human Design Chart die Augen geöffnet hat

Ich bin vor knapp 2 Jahren auf das Human Design System erstmals aufmerksam gemacht worden und bin nach einer für mich sensationellen Erkenntnis (Manifestor-Sohn!) immer wieder damit in Kontakt gekommen. Ja, es hat mich einfach nicht mehr in Ruhe gelassen.

Hatte ich zuvor Jahre meines Lebens mit der Spurensuche nach meinem wahren Ich verbracht, erkannte ich mich nach meiner ersten umfassenden Human Design Basis- und Business-Analyse plötzlich selbst!

Es fiel mir wie Schuppen von den Augen, wer ich persönlich wirklich bin und selbst meine geheim geglaubten Schattenthemen wurden hier ganz beiläufig ans Licht geholt. Ich erkannte auch, wo ich die Lebensweise anderer übernommen hatte. Denn genau an diesen Stellen lief mein Leben nicht rund.

Durch diese Erkenntnis konnte ich übernommene Glaubenssätze und Werte nach und nach auflösen und meinen eigenen neu entdeckten Qualitäten den benötigten Raum geben.

Ich erkannte, dass ich so wie ich bin, genau richtig bin. Ja, ich habe meine Eigenarten, aber das ist nichts, was man mir aberziehen kann oder was verschwindet, wenn ich es ignoriere. Nein, es gehört zu mir und bildet dadurch auch ein Teil meiner besonderen Fähigkeiten, die ich in diese Welt bringe.

Darum gibt es meine Human Design gestützte Beratung

Diese Erkenntnis hat sowohl mein Leben als auch meine berufliche Ausrichtung verändert und mir Mut gemacht auf meinen individuellen Weg zu vertrauen - denn er gehört zu meinem Human Design dazu.

Wer nach seinem Human Design lebt, der ist in seiner Mitte und erfährt ein Leben im Flow und Arbeiten mit Leichtigkeit!

Und genau das ist der Grund, warum ich dich niemals ohne Kenntnis deines Human Designs beruflich beraten würde. Denn wir sind alle anders und eben nicht alle gleich - auch wenn man uns das schon von Kindesbeinen an weismachen will!

Denn ohne das Wissen zu deinem Human Design kann ich dich nur aus meiner Perspektive und meinem Design heraus beraten.

Das ist übrigens immer so, wenn du Menschen um Rat fragst: Sie beraten dich aus ihrem Human Design heraus! Und nur, weil es für sie funktioniert, bedeutet das in keinster Weise, das es für dich auch das Richtige ist!

Nach über 20 Jahren Beratung von Business-Unternehmen zur Sichtbarkeit und digitalen Projekten und 10 Jahren Freiberuflichkeit, in denen ich viel über alternative Möglichkeiten Geld zu verdienen gelernt und selbst ausprobiert habe, biete ich meine Expertise nun Einzelpersonen an.

Diese Erfahrungswerte gepaart mit deinem Human Design machen eine ganz individuelle Beratung möglich, die auf deine Bedürfnisse (die du vielleicht selbst noch nicht kennst) zugeschnitten ist!

Human Design ist Bestandteil des Mentorings

Für "Arbeiten wie ich will" arbeite ich in Kooperation mit der  ausgebildeten Human Design Spezialistin Irina Wengenroth zusammen. 

In meinem Mentoring-Programm "Lebe dein Ich" ist ihre Basis- und Businessanalyse deines Human Designs enthalten und ein wesentlicher Bestandteil in unseren ersten Einzelsitzungen - wenn du bei mir ins Mentoring kommen möchtest. Denn wie soll ich dich auf deiner beruflichen Reise begleiten, wenn du selbst nicht weißt, wer du bist und was du willst bzw. brauchst! 

Daher lade ich dich ein mit mir zusammen eine "Berufs- und Lebensberatung" der etwas anderen Art zu erfahren, um dich ganz neu entdecken zu können.

Du bist wertvoll und ganz genau richtig, so wie du bist. Und für das, was nicht passt, finden wir zusammen eine gute Lösung. 

Ich freue mich auf dich,

Deine Silke

Zurück zum Blog